Usedom: ein Reiseziel für alle Jahreszeiten

Möwe am Strand

Es mag erstaunen, aber Usedom gehört zu den Urlaubszielen in Deutschland, die sich rund ums Jahr lohnen. Dies liegt insbesondere daran, dass Ferienorte wie Ahlbeck und Zinnowitz sowie das Hinterland viel mehr als nur sommerliche Aktivitäten zu bieten haben. Zu allen Jahreszeiten wartet die Insel mit ihren eigenen Höhepunkten auf.

Sie haben es sich verdient: Wellness und Gesundheit

Die Pensionen und Hotels auf Usedom sind alles andere als angestaubt und veraltet. Nach und nach haben Investoren sie kunstvoll restauriert und modernisiert, weshalb sie im internationalen Vergleich hervorragend abschneiden. Einige der Anlagen sind von Januar bis Dezember offen und offerieren ihren Übernachtungsgästen sowie Tagesbesuchern ein anspruchsvolles Angebot an Wellness und Gesundheit. Es sind mondäne, reizvolle Wohlfühltempel, in denen Sie es sich gut gehen lassen können. Teilweise gehören zu den Anlagen Arztpraxen, weswegen eine gesundheitliche Betreuung auf höchstem Niveau möglich ist. Während im späten Herbst Nebelschwaden über den Weiten liegen, relaxen Sie am großzügigen Hotelpool oder gönnen sich eine Anwendung im Spa. In den Restaurants erhalten Sie lokale Speisen, die mit Liebe und Verstand zubereitet werden. Keine Frage: Es kann draußen noch so ungemütlich sein, Usedom bewahrt sich seinen Reiz.

Sommer, Sonne, Strand: Hochsaison auf Usedom

Die Hochsaison auf Usedom zieht sich über den Sommer hinweg. Jetzt pilgern Familien, Paare und Freunde an die langen Strände. Sie lassen Drachen steigen, sammeln Muscheln und erfrischen sich in der Ostsee. So manch einer mag sich fragen, ob sich ein Sommerurlaub auf Usedom überhaupt lohnt. Immerhin kann ein deutscher Sommer auch sehr wolkenverhangen sein. Ein Blick in die offizielle Wetterstatistik gibt darauf Antwort: Usedom gehört nach den meteorologischen Aufzeichnungen der letzten 30 Jahre zu den sonnenreichsten Ferienregionen des Landes. Warum? Das Eiland zählt stolze 1.906 Sonnenstunden im Jahresdurchschnitt.

Schöne Aussichten im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Prachtvolle Ansichten schenkt Ihnen das weitläufige Hinterland von Januar bis Dezember. Im Frühjahr staunen Sie über die saftigen Sumpfdotterblumen auf der Halbinsel Gnitz. Goldene Rapsfelder prägen den Usedomer Winkel im Mai und Juni. Nur wenige Monate später naschen Sie von den zahlreichen Sträuchern im Lieper Winkel aromatische Brombeeren. Die Straßen der Insel sind von zahllosen Bäumen gesäumt. Die Alleen tragen daher den Beinamen »Grüne Tunnel«. Die Baumkronen überspannen die Straßen nahezu undurchdringlich, was Autotouren über das Eiland sehr malerisch werden lässt. Ja, Usedom lädt zum Träumen ein und dies, wann immer, es einem danach beliebt.

Insel Usedom: Traumziel im hohen Norden
Familienurlaub auf Usedom: der Natur ganz nah
Menü